Unsere Tipps

Richtig Lüften um Schimmelbildung zu verhindern

Damit erst gar kein Schimmel bei dir entsteht solltest du die Luft entfeuchten, und den Raum richtig Lüften. Damit du weißt welchen Raum du wie Lüften musst, findest du hier einige Tipps:

Stoßlüften

Wenn du Stoß lüftest, dann achte darauf auch die Innentüren offen zu halten. Dadurch entsteht ein noch größerer Luftwechsel. Wenn du jedoch feuchte Spitzen aus deinem Bad oder der Küche entfernen möchtest, dann solltest du die Türen geschlossen halten. Denn ansonsten können sich Feuchtigkeit und Gestank in der ganzen Wohnung verbreiten. Wenn keine Möglichkeit besteht ein Fenster zu öffnen, dann solltest du vermehrt die Tür offen stehen lassen.

Gekippte Fenster vermeiden

Durch ständig gekippte Fenster steigt nicht nur dein Stromverbrauch, des weiteren wird die Wand kalt auf der sich das Fenster befindet. Und an kalten Wänden setzt sich schneller Feuchtigkeit ab, und Schimmel bildet sich.

Wäschetrocknen

Nach Möglichkeit solltest du deine Wäsche nicht in deiner Wohnung zum Trocknen aufhängen. Denn durch das Trocknen von Wäsche entsteht jede Menge Kondensationswasser, welches sich schnell an kalten Stellen absetzt und zu Schimmel wird. Wenn du deine Wäsche doch in der Wohnung trocknest, dann solltest du währenddessen ein Fenster ankippen, die Tür geschlossen halten und die Heizung nicht abschalten. Außerdem ist es wichtig, dass du danach ordentlich lüftest.

Feuchtigkeit vermeiden

Du solltest vor allem so wenig Feuchtigkeit wie nur möglich an die Raumluft abgeben. Daher solltest du auch deine Dunstabzugshaube in der Küche immer nutzen. Du kannst außerdem Feuchtigkeit oder Kondenswasser von Fließen, Fenstern oder der Duschkabine mit einem Abzieher abstreifen. Größere Dampfmengen, die beim Kochen oder im Bad entstehen solltest du schnellstmöglich weglüften.

Warum du Schimmel unbedingt entfernen solltest

Solange der Schimmel nur auf der Oberfläche von Tapete, Wand oder Kachel ist kann dieser einfach bekämpft werden. Durch das Entfeuchten der Luft in Verbindung mit Alkohol, Spiritus oder speziellen Anti Schimmel Produkten. Länger bestehende Schimmelpilze in Fugen können zudem mit einem Dampfreiniger entfernt werden. Wichtig ist immer du Ursache des Schimmelpilzes zu bekämpfen.

Schimmelpilze erzeugen nicht nur schlimme Gerüche, sie sind zudem sehr gefährlich für die Gesundheit. Die schädlichen Pilzsporen werden hierbei über die Atemwege oder Haut aufgenommen. Dies kann bis zu Erkrankungen der Lunge und Allergien führen. Deshalb sollten sie Schimmel mit einem Luftentfeuchter unbedingt vorbeugen oder bekämpfen.

Informiere dich in unserem Luftentfeuchtungsgeräte Ratgeber ausführlich über das Thema.